KRONE

Bauherr

Hotel Krone Walter Lingg KG

Architektur

mit Oskar Leo Kaufmann

Ort

Au | AT

Typologie

Hotel

Status

Fertigstellung 2000

Bilder

Ignacio Martinéz

 

Aufgrund der sehr kurzen Bauzeit (Hotelurlaub) von vier Wochen, mußte ein System gefunden werden, bei dem möglichst viel vorgefertigt werden konnte. Es sollte aber weiter gehen als nur Fassadenelemente vorzufertigen und den weiteren Ausbau und die Installation am Bau vorzunehmen. Daraus enstand der Gedanke „fertige Zimmerzellen“ im Zimmereibetrieb  vorzufertigen, diese nur noch aufeinander zu stapeln und das Dach abzudichten. Dieser Ansatz wurde zum größten Teil umgesetzt und bis auf die Möbel und Badverglasungen alles im Werk fertig montiert.

Die Konstruktion der Boxen besteht aus Holzstehern, die beidseitig mit Trippleplatten und Gipskarton beplankt sind. Die Hohlräume zwischen den einzelnen Boxen werden als Installationsebene verwendet. Die Boxen sind selbsttragend und aussteifend. D.h. es wird keine Primärkonstruktion benötigt. Das Dach ist eine herkömmliche Dachdeckungsbahn, die nachträglich aufgebracht wird. Auch der Heizestrich ist schon bei der Montage fertiggestellt. Dieser ermöglicht einerseits ein sehr angenehmes Heizen und ist zum zweiten für die sehr guten Schallwerte (Gewicht) verantwortlich.